Wasserkocher Energieverbrauch

In Zeiten, in denen der Strom immer teurer wird ist es sicherlich auch nützlich den Stromverbrauch einzelner Haushaltgeräte zu durchleuchten und mögliche Stromfresser ausfindig zu machen. Ein Wasserkocher hat meist eine Leistung von 1500 bis 3000 Watt. Der Wasserkocher Energieverbrauch hängt auch erst einmal von der Fülmenge ab. Ein Wasserkocher mit einer vollen Füllmenge von 1,5 Litern und einer dementsprechenden Aufheizzeit von 3-4 Minuten trägt einen Stromverbrauch von etwa 0,2 kwH für mit sich.

 

Wie ist der Wasserkocher Energieverbrauch?

Meist hört sich der Energieverbrauch eines Wasserkochers zu Beginn etwas hoch an, wenn man bedenkt mit welcher Leistung diese Geräte arbeiten. Doch hier gibt es natürlich den einen oder anderen Test, in dem bestätigt wird, dass der durchschnittliche Preis für das Erhitzen von Wasser durch einen Wasserkocher rund 5 Cent beträgt, was natürlich abhängig vom jeweiligen Modell ist. Ein Wasserkocher ist im Vergleich zum normalen Kochen auf der Herdplatte definitiv kostsparend und stromsparend.

Beim gewöhnlichen Kochen einer Tasse Tee liegt der Wasserkocher-Energieverbrauch bei gerade mal rund 1,5 Cent. Unsere Empfehlung ist hier jedoch nicht immer zum günstigsten Modell zu greifen, da diese gerade bei Noname Produkten meist einen deutlich höheren Verbrauch mit sich bringen. Im Jahr 2013, in dem Strompreise nochmals erhöht wurden ist es wichtig, dass man sich diesem Niveau anpasst und auch mit seinen Haushaltsgeräten auf Sparkurs geht. Man muss bei einem Wasserkocher auch nicht immer warten, bis er von selbst abschaltet, denn so kann man noch ein Minimum mehr an Energie sparen.